Wanderfrauen in Oberwiesenthal

von Jana | Sonntag, 11. September 2016

Am 10.09.2016 fand das Frauentreffen in Oberwiesenthal statt. Die sportlichen Wanderfrauen waren Sabine Zierold, Karin Sehrig, Jana Teuber, Katrin Uhlig und ich. Sabine’s Hund Ludwig konnte mitkommen und er hat sich mächtig gefreut, dass er mit uns mit wandern durfte. Wirklich putzig. Vormittag kamen wir in erzgebirgische Oberwiesenthal an. Sabine führte uns zur Wanderweg. Zuerst fuhren wir mit der Sesselbahn zum Fichtelberg hin. Sabine kannte die Umgebung Erzgebirge gut und hat uns eine schöne Wanderweg nach Tschechien empfohlen. Wir bejahten mit voller Ehrgeiz und freuten uns darauf. Gleich vom Fichtelgebirge aus wanderten wir über die Grenze nach Tschechien. Fröhlicher Ludwig lief vor von uns und passte gut auf uns auf. Er wirkte unglaublich lieb und wir, auch einige Fremder, mochten ihn. Er durfte stolz sein. 😉

Tschechischen Boží Dar trafen wir ein und besuchten im nationalen Naturschutzgebietes Božídarské rašeliniště (Lehrpfad Gottesgaber Torfmoor) und liefen über das langen Balkansteg und blickten in wunderschönen Naturlandschaft. Das Lehrpfad Gottesgaber Torfmoor ist besondere Geschichte des Torfabbaus im Erzgebirge. Der Sumpf trocknet momentan leider aus. Nach dem Lehrpfad wanderten wir weiter zum Christkindweg, die viel verschieden holzische Figuren von Märchen ergeben. Wir knurrten hungrig aus dem Magen und suchten gutes Platz für Picknick. Da, da, da fanden wir gemütlich Platz von dem Christkindweg, saßen und stellten verschieden lecker Essen, das jeder selbst für Picknick mitbrachte. Wir probierten gegenseitig leckere Kost aus. Nach dem Picknick zogen wir auf dem „Jens Weißflog-Weg“ weiter. Dazwischen blickten wir klein Gewässer und gingen dorthin, zogen Wanderschuhe aus, traten die Füße im Wasser und ließ uns schön abkühlen, wie Kneippanlage. Nach dem Wassertreten liefen wir noch weiter. Nächten Pause tranken wir zum Kaffee und lecker Kuchen. Nach der Kaffeepause besuchten wir in dem Hotel von Jens Weißflog kleine Ausstellung von seiner erfolgreichen Laufbahn als ehemaliger deutsche berühmter Skispringer. Heute besitzt er das Hotel in seiner Heimat Oberwiesenthal. Katrin fragte aus Mut zu Mitarbeiterin von Hotel, ob Jens Weißflog da ist, da wir alle ihn gerne perönlich treffen wollten. Die Mitarbeiterin sagte uns, dass er seit ein paar Minuten außer Haus sei. Schade, das wir ihn verpasst haben. Aber die Mitarbeiterin verteilte uns nett eine Autogrammkarte von Jens Weißflog, die wir mitnehmen durften. Wir kehrten wieder nach Oberwiesenthal zurück. Insgesamt schafften wir 22km und die Wanderung dauerte fast neun Stunden, das verriet Katrin ihr Smartphone anhand einer gepseicherten App.  Wow, wir wanderten tatsächlich unbemerkbar lang. Am Abend fuhren wir alle gut nach Hause.

Wir bedanken usn alle ganz herzlich an Sabine Zierold für die wunderschöne Wanderung. Der Wandertag war wirklich top und das Wetter war herrlich. Die Sonne schien….

Autorin: Diana Maurer

Arbeitstagung in Brunnthal bei München

von Jana | Sonntag, 11. September 2016

am 02.09.2016 fuhren Rolf U. und Sandy P. (ich) nach München um Informationen von der DGS zu erfahren, da Ich kein Gebärden kann hatte sich Rolf dazu erklärt mit zu kommen um für mich zu übersetzen, es war das 1. Mal für mich und es war sehr Interessant es mal selbst zu erleben und besonders andere Spieler wieder mal zu treffen (keine DM und DPM 2016).

Es wurde viel diskutiert und ausgetauscht, Anträge bearbeitet,manche wurden erfolgreich angenommen und andere abgelehnt, leider konnten wir nicht viel dazu steuern, da wir uns zu wenig auskannten,wird sich aber sicherlich ändern (ich hoffe es zumindest).

Wichtigstes Thema waren die Termine für 2017 und 2018, die wichtigsten werde ich hier auflisten, so das man schon mal Urlaubspläne schmieden kann 😉

2017

1: DM in Berlin vom 28.04. bis 30.04. ( Einzel,Doppel,Trio,Mannschaft) (Trio nur wenn es die Bahnenanzahl zulässt)

2: Bundesländer Vergleichskampf in Bayern am 24.06. (wird vermutlich aber mit 2018 getauscht !!)

3. DPM in Dresden vom 06.10.bis 07.10.

2018

1: DM in Hamburg vom 19.04. bis 21.04. (Einzel,Doppel,Trio und Mannschaft) (Trio-siehe DM Berlin)

2: Bundesländer Vergleichskampf in Niedersachsen am 30.06. (Hildesheim) (Tausch siehe 2017)

3: DPM in Wolfsburg vom 05.10 bis 06.10.

4: zwischendurch Spartentagung mit Neuwahl in Mannheim am 08.09.

und nun eine Grosse Überraschung GSV Freiburg und Bodensee haben sich wir 2020 schon wir die DM beworben und wurde auch angenommen,das sollte erst mal reichen.

Unterkunft war super und Mietwagen spitze,nur mal so neben bei 😉

Danke nochmals an Rolf für seine Unterstützung !!

Sandy

Sachsenmeisterschaft 2016 der Mannschaften in Bautzen

von Jana | Montag, 5. September 2016

14095872_297898307268984_4048905990194328892_nwiedermal fuhren wir nach Bautzen um erfolgreich Bowling zuspielen (ob es geklappt hat oder nicht?? abwarten 🙂 ) Freitags fuhren 4 Spieler(innen) nach Schirgiswalde in die selbe Pension wie zur Einzel Sachsenmeisterschaft, die restlichen 4 kamen am Samstag früh nach wo die restlichen Spieler überrascht schauten das wir Frühanreiser andere Trikots an hatten als ursprünglich geplant, endlich hat es mit den Neuen Trikots geklappt, Danke an Rolf das er sich der Sache angenommen hat !!

So nun zum Bowling, trotz Hitzefreien Temperaturen mussten wir nun da durch und in der „Sauna“ bowlen und zeigen wer der Herr im Hause ist!

Bei den Herren lief es super aber man musste hoffen und bangen wie die anderen gemurmelt hatten, von eigentlichen 6 Teams haben noch 2 abgesagt und bei 4 Teams war eine Medaille noch nicht sicher, aber durch unsere Guten Ergebnisse, konnten wir uns berechtigte Hoffnung machen das es was werden könne, bei den Damen wusste man vorher schon das sie eine Medaille sicher hatten, nur welche?? Normalerweise ging es nur um Gold oder Silber, aber da Sabine Zierold sich bereit erklärte für Bautzen einzuspringen, könnte auch nur Bronze raus springen!

So war am Ende die Freude groß als Sebastian Klotz die Damen von Zwickau als Silbermedailliegewinnerinen bekannt gab und bei den Herren wurde es sogar noch besser, so dass wir nach Gold 2014,Bronze 2015 und 2016 wiedermal Gold gab und wir somit Sachsenmeister wurden !!

Am Ende wurden sogar Rolf und Katrin Uhlig auch noch zum besten Einzelergebnis erklärt.

Das Ende vom Lied ist also: die Neuen Trikots bringen Glück 🙂

Nochmal Danke an Sabine Zierold das Sie die Bautzener Damen unterstützt hat und auch sie bekam eine Bronzemedaille! Glückwunsch!

So, das soll es vorerst gewesen sein, nächstes Turnier: 15.Oktober in Erfurt

Bis dahin schon trainieren, trainieren,  trainieren …

Sandy

6. offene Bowlingturnier des GSC Gera

von Jana | Montag, 29. August 2016

Turnier Gera HAm 20.06.16 fuhren Rolf Uhlig, Uwe Schuhmacher und Ich (Sandy Peters) nach Gera zum Turnier, leider nur die einzige Mannschaft von GSV Zwickau.

Um 14 Uhr durften wir loslegen mit den Probewürfen, da merkten wir schon dass es nicht leicht werden wird, also wurde der Anlauf verändert und schon lief es besser.

Nach 3 guten bis weniger guten Runden hatten wir es auch hinter uns, so konnten wir noch bissel DFB Pokal schauen, danach ging es zum Vereinshaus wo es Getränke gab.

Endlich begann die langersehnte Siegerehrung, wir wussten vorher schon das Rolf  und Uwe gute Ergebnisse haben, nur wussten wir nicht wie die anderen gemurmelt hatten, als mit Rolf der beste Einzelspieler und mit Uwe den zweitbesten Einzelspieler bekannt gegeben wurde, ahnten wir wie es ausgehen konnte 😉

Als es dann zur Mannschaftsehrung ging mussten wir leider sehr lange warten, da alle anderen vorher aufgerufen wurden um ihre Urkunden zu erhalten zum Schluss bliebt nur noch das beste Team übrig.

So wurde wie vorher geahnt wurde, wurde der GSV Zwickau zum Sieger von Gera erklärt und bekamen den Pokal die Urkunde und den Wanderpokal  überreicht, nach einigen hin und her mit Gratulationen führen wir wieder zurück nach Hohnstein E. bzw. Karl-Marx-Stadt 🙂

Nächstes Turnier wird die Sachsenmeisterschaft in Bautzen werden, mit HerrenTeam und DamenTeam und einer Gastspielerin, mehr dazu später in einen anderen Bericht 🙂

Sandy

Frauentreff in Oberwiesenthal

von Jana | Freitag, 12. August 2016

MonsterrollerHallo,

nun ist es am 10.09. wieder soweit und freuen uns wenn Ihr auch diesmal wieder dabei sein seid.

Diesmal haben wir das Titel „Adrealin PUR“ ausgewählt. Da geht es um Monsterroller mit denen wir ca. 9 Km den Berg runter rollern. Weitere Info und Preise sind im Anhang zu lesen. Interessiert??? Dann melde dich an !!!

 

Wer natürlich nicht mit dem Roller fahren möchte, kann auch wandern. Die Wanderung wird von Sabine Zierold geführt die ca. 15 Km lang ist. Auch hier ist eine Anmeldung gewünscht.

Meldet Euch an und wir sehen uns dann in Oberwiesenthal

Karin & Jana

Ausschreibung Anmeldung

 

6. Senfstadt-Bowlingturnier in Bautzen

von Jana | Montag, 4. Juli 2016

Mit je einen Herren und Damen Doppel machten wir einen Ausflug nach Bautzen .

Die Laune war bestens dabei, wobei es schnell bergab ging mit der Laune wenn man an die Temperaturen denkt 😉 trotzdem versuchten wir die Temperaturen zu trotzen und machten unsere Spiele durch.

Leider lief es teilweise nicht wie geplant trotzdem kamen gute Ergebnisse am Ende raus. Mixedteam 2- Kerstin und Sandy wurden sogar noch 4. Mixedteam 1- Katrin und Rolf wurden sogar 2. !!!! Doppel Herren -Rolf und Sandy leider nur 8. Doppel Damen – Katrin und Kerstin wurden sogar 1. !!! und holten damit den Wanderpokal nach Zwickau.

Zudem wurde Katrin auch noch Bester Bowlerin und unser „Austauschbowler“ Uwe Schumacher wurde ebenfalls Bester Bowler, er verteidigte sogar den Wanderpokal mit seinen Partner für GSV Chemnitz,für das nächste Jahr wird er aber für Zwickau an den Start gehen, dies sagte er Abends bei der fröhlichen Siegerehrung und der dazugehörigen Abendveranstaltung.

Das nächste Turnier an dem unser GSV Zwickau vertreten ist wird in Gera stattfinden am 20.08.,bis dahin schön fleißig trainieren und einen Schönen Urlaub 😉

Sandy

Mixedmannschaft Herren-Einzeln Heerenmannschaft Damenmannschaft Damen-Einzeln

Wandern in der ursprünglichen Natur am 05. Mai 2016

von Christian | Montag, 27. Juni 2016

bild_02

Wanderführer M. Weidensdörfer

Wandern in der ursprünglichen Natur am 05. Mai 2016

Der Erzgebirgsbahn kommt von Zwickau. Auf dem Bahnhof Hartenstein treffen 21 Wanderfreunde, davon ¾ von Frauen. Super. Wo bleiben die andere Männer???

Mehr Lesen? Hier PDF – Dokument:

Bericht am 05.05.16

 

Sommerturnier 18.06.2016 in Dresden

von Jana | Donnerstag, 23. Juni 2016

wie beim letzten Training angekündigt wurde, wollten wir zeigen was wir erarbeitet hatten, leider machte uns das Ölbild einen Strich durch die Rechnung, nichts desto trotz versuchten wir unser bestes.

Wir sind mit einen Herrendoppel und zwei Mixedteams an den Start gegangen, um ca.10 Uhr gab es das Startzeichen und es wurde gemurmelt was das Zeug hergab 🙂 leider mit etwas mäßigen Erfolg, trotzdem haben wir uns die Laune nicht verderben lassen und es soll Spaß machen auch wenn es nicht gut lief, so kamen wir am Ende doch noch zu gar nicht allzu schlechten Platzierungen, bei den Mixed Teams wurden wir am Ende 6 und 7 Platz von 15 Startern und bei den Doppel Herren gab es leider nur einen enttäuschten 11 Platz von 17 Startern.

Nun werden wir in Bautzen beim nächsten Turnier zeigen müssen das wir es besser können, da haben wir aber Glück gehabt das einige am Freitag arbeiten müssen und somit leider nicht am Bundesländerkampf teilnehmen können, in diesen Sinne wünschen wir trotzdem den Bowlern vom Team SACHSEN eine Maximale Pin Ausbeute !! In Bautzen werden wir mit einen Doppel Herren und Damen Team antreten sowie 2 Mixed Teams und hoffen auf bessere Platzierungen damit wir unseren Trainer Stolz machen können 😉

Sandy

Fußballmannschaft beim Sportfest in Essen

von Christian | Mittwoch, 15. Juni 2016

Wieder gegründete Fußballmannschaft – GSV Zwickau

Auch eine Fußballmannschaft des GSV Zwickau trat diesmal beim Sportfest in Essen an und es war auch zugleich für sie ihre erste Teilnahme an einem Turnier.

Nachdem alle gut am Donnerstag in Essen angekommen waren, nahmen auch die Fußballer an der großen Eröffnungsveranstaltung teil. Nach dem offiziellen Programmteil gab es dann viele Möglichkeiten zur privaten Unterhaltung und man konnte viele gute bekannte Sportler wiedersehen. Am nächsten Tag starteten die Fußballer nach dem Frühstück spontan mit einer Jogging- Trainingseinheit in den Turniertag. Danach ging es dann zum Austragungsstadion „Am Hallo“, wobei sich alle schon auf die ersten 3 Spiele in der Gruppe freuten.

Das erste Spiel gegen den GSV Augsburg verloren die Zwickauer mit 0:4 und die vielen Gegentore verunsicherten die junge Mannschaft zusätzlich. Beim 2.Spiel gegen den GSV Recklingshausen hatten sie sich wieder beruhigt und machten ihr Spiel wie gewohnt. Dafür wurden sie mit einem glatten Sieg von 6:0 belohnt. Doch dann kam es zum Entscheidungsspiel gegen die Fußballer des GTSV Frankfurt, denn ein Sieg würde über das Weiterkommen in die nächste Runde entscheiden. Doch leider verloren sie wieder den Kampfgeist und es endete mit 1:3.

Dennoch waren alle glücklich, dass sie als Mannschaft nach so vielen Jahren wieder Mal an einem nationalen Turnier teilnehmen konnten.

Die Abteilungsleiter beim Fußball sind Axel Arndt und Lutz Müller. Wir sind stolz und bedanken uns beim Vorstand des GSV Zwickau 1924 e.V. und der Firma Terzo Zentrum für die neue Fußball Ausrüstung von NIKE in der Vereinsfarbe Rot-Weiß mit dem wir Erfolge erreichen wollen.

Vorstellung neuen Fußballtrikots

Wir sind für die Ü30 Aktiv bei Kleinfeld – sowie Hallenmeisterschaften und werden das Training in Zwickau durchführen. Unsere Trainingsstätte ist im Moment der Sportplatz Am Biel, 08062 Zwickau ( Zufahrt über Turnerweg )

Unsere aktuelle Mannschaft:

Torwart: Thomas Hehlmann
Abwehr: Axel Arndt, David Kermer, Philipp Söhn, Lutz Müller, Lars Rösch
Mittelfeld / Angriff: David Steinhauser, Timmy Eggert, Daniel Winter, Maik Mehnert, Christian Schumann
Neuzugang ab Sommer: Falko Ehrlers ( Mittelfeld / Angriff )

Nun hoffen alle auf mehr spielerischen Erfolg in den restlichen Spieltagen dieses Jahres.

Für die Wiederbelebung der Mannschaft wurde am Abend des Turniers bei einem Kameradschaftsabend in einer Essener Gaststätte mit guten Unterhaltungen gefeiert.

Autor: Axel Arndt

24. Deutsches Gehörlosen Sportfest in Essen

von Christian | Dienstag, 14. Juni 2016

Plakat des SportfestesVom 26.05. – 28.05.2016 wurde das 24. deutsche Gehörlosen-Sportfest in Essen ausgetragen, das diesmal unter der Schirmherrschaft von der NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft stand. Das Gehörlosen- Sportfest wird schon seit 1920 alle 4 Jahre durchgeführt und findet jedes Mal in einer anderen deutschen Stadt statt. In diesem Jahr war der Essener Gehörlosensportverein neben dem Deutschen Gehörlosen Sportverband Ausrichter des Sportfestes und es kamen über 1400 taube Sportler aus über 70 deutschen Gehörlosensportvereinen in die Ruhrmetropole, um sich in zahlreichen Wettkämpfen in 20 Sportarten zu messen. So konnten in den verschiedensten Disziplinen in zahlreichen Sportstätten in Essen Deutsche Meister gekürt werden.

Auch die Zwickauer Sportler des GSV Zwickau 1924 e.V. wollten ihr sportliches Können beim 24. Deutschen Sportfest wieder zeigen und so reisten 19 „Zwickauer“ aus den Abteilungen Beachvolleyball, Radsport und Fußball nach Essen. Nach einer langen Pause nahm diesmal auch wieder eine Zwickauer Fußballmannschaft teil.

20160526_182406Die Eröffnungsfeier des Sportfestes fand am Donnerstagabend im Essener Stadion „Am Hallo“ statt und bot ein buntes und sehr unterhaltsames Rahmenprogramm für über 3000 Gäste. Wie auch bei den Olympischen Spielen üblich marschierten zum Auftakt des Sportfestes alle teilnehmenden Sportler der verschieden Sportvereine mit ihren Vereinsfahnen in das Stadion ein. Sie boten einen überwältigenden Anblick und zeigten die Stärke des Deutschen Gehörlosensports. Für viele lustige Momente sorgte ein tauber Comedy-Star aus den USA, der den Zuschauern auf den Tribünen eine tolle Show bot. Die technische Ausstattung der Veranstaltung war sehr professionell, denn auch weit entfernt 20160526_184355sitzende Zuschauer konnten die Veranstaltung auf einer großen Video-Leinwand verfolgen.

Zudem wurde für die gesamte Sportveranstaltung ein Sportfest-Programmheft erstellt, so dass man über jeden Wettkampf informiert wurde.

GSV Zwickau – Teilnehmer/innen. Es fehlt: Mathias Sommer

Am Freitag, dem 27. Mai 2016 war der erster Turniertag für die Zwickauer Beachvolleyballer. Der Wettkampfort lag im Norden von Essen, so dass die Sportler über 30 Minuten mit dem Mietauto anreisen mussten. Vom GSV Zwickau gingen diesmal wieder das Herrenteam von Tobias Franz und Christian Schumann an den Start, die im Vorjahr schon Vizemeister geworden waren. Außerdem traten Norman Steinbach und Mathias Sommer als Senioren-Team an und beide hatten ebenfalls in den vergangenen Jahren zahlreiche Erfolge gefeiert. Der GSV-Neuling Fabian Rennmann spielte mit Stephan Rhinow vom Berliner GSV zum ersten Mal bei der Meisterschaft im Sand. Und bei den Damen gab es zwei Teams, die sich der bundesweiten Konkurrenz stellten: die beiden Titelverteidigerinnen Nelly und Peggy Steinbach sowie Pia Steinbach mit Anke Hersch, die zusätzlich auch noch bei den Seniorinnen antraten.

Bedauerlichweise sagten zahlreiche Teams kurzfristig ihre Teilnahme ab, so dass die Organisatoren vor Ort spontan den Spielmodus umstellen mussten. Nachwuchsspiele konnten gar nicht durchgeführt werden, da zu wenige Spieler anwesend waren.

Am ersten Turniertag traten nur die Herren und Damen an und am folgenden Turniertag zeigten dann die Beachvolleyballer der anderen Kategorien ihr Können. Die beiden jungen Spieler Franz/Schumann besiegten alle Teams ihrer Gruppe bis auf Götting/Baisch von GSV Düsseldorf, gegen die sie nach einem langen Spieltag unerwartet aufgrund fehlender Konzentration verloren. So wurden sie zweite der Gruppe B und mussten am Folgetag gegen die ersten der Gruppe A Sudy/Pähler von GTSV Essen im Halbfinale antreten. Die beiden Essener, die Deutscher Meister im Vorjahr waren, gewannen das spannende und gut gespielte Match und so mussten

Franz/Schumann um den 3. Platz kämpfen, denn die Bronzemedaille wollten sie unbedingt holen. Doch auch dies war keine leichte Aufgabe, denn auch diesmal standen sie starken Gegnern aus Essen gegenüber. Doch dank vollstem Einsatz und guter Konzentration schlugen sie das Beachteam II Widmann/Hupke des GTSV Essen. So erspielten sie sich die Bronzenmedaille des Deutschen Sportfestes und waren nun doch ganz zufrieden mit dem zweitägigen Turnier.

Bei den Senioren-Herren wurden die Matches ausgelost. Ausgerechnet gegen sie starken und erfahrenen Müller Bothmann/Rüdrik vom GTSV Essen mussten die Zwickauer Herren Steinbach/Sommer ihr ganzes spielerisches Können zeigen. Und es wurde ein heißes und extrem spannendes Spiel, bei dem die Zwickauer den ersten Satz für sich verbuchen konnten, denn ihre Gegner zeigten zu viel Nervosität. Doch schon im zweiten Satz hatten sich die Essener wieder zu ihrer alten Form gespielt und holten trotz super Leistungen der Zwickauer den zweiten und dritten Satzpunkt für sich. So stand es 2:1 und Steinbach und Sommer mussten die bessere Leistung der beiden Essener anerkennen, die im Vorfeld des Sportfestes eine intensive Vorbereitung absolviert hatten. Nach weiteren Matches standen die jungen „Senioren“ des GSV Zwickau im Endspiel um die Bronzemedaille. Und nun zeigten sie wieder ein perfektes Zusammenspiel und gewannen mühelos mit 2:0 und kamen ebenfalls wie die jungen Zwickauer Herren auf den 3. Platz. Auch für sie war es ein zufriedenstellendes Turnier. Der jungen Spieler Fabian mit Stephan Rhinow wurde 5. Platz belegt, da er ganz zufrieden war – auch wichtig für ihn, da er die deutsche Meisterschaft teilnahm.

image (1)

Alle Herren-Teilnehmern

Bei den Seniorinnen hatten sich insgesamt 4 Mannschaften angemeldet, doch einen Tag vor dem Start musste ein Team verletzungsbedingt absagen. Da nun nur wenige Matches bei den Seniorinnen anstanden, entschieden sich spontan Pia Steinbach und Anke Hersch auch noch zusätzlich bei den Damen anzutreten. In der Damengruppe wurde nach dem Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ mit zwei Gewinnsätzen gespielt. Und so kam es auch zu dem besonderen Match, dass die beiden Mädchen Peggy und Nelly Steinbach ihrer Mutter und ihrer Vereinskollegin Anke Hersch gegenüberstanden. Doch die Töchter besiegten trotz starker Leistung ihrer Mutter und Freundin das zweite Zwickauer Beach-Team. Und auch in den anderen Spielen blieben Nelly und Peggy Steinbach ungeschlagen und so spielten sich konkurrenzlos auf den 1. Platz bei Damen. Doch überraschend belegten Pia und Anke einen hervorragenden 2. Platz in dieser Gruppe, denn sie besiegten mit einer Spitzenleistung die beiden guten Frankfurterinnen in einem Entscheidungsspiel.

Und da  Steinbach und Herrsch auch in der Gruppe der Seniorinnen antraten, mussten sie parallel zu den Damenspielen auch gegen die beiden Teams der Senioren mit jeweils zwei Gewinnsätzen spielen. Und trotz dieser doppelten Belastung gelang es ihnen auch hier Silbermedaillen zu erspielen.

Und auch bei den Radrennen des Sportfestes gingen Zwickauer Athleten an den Start. So absolvierten Antje Kaiser, Bernd Kaiser und Patrick Sommer am Donnerstagnachmittag noch vor der offiziellen Eröffnung des Sportfests in Bochum auf der Rennstrecke ein Einzelzeitfahren. Der Kurs mit 1,8 Kilometern Streckenlänge beinhaltete neben drei Wendekurven auch einen kurzen, aber doch recht steilen Anstieg. Antje Kaiser fuhr bei den Damen eine gute Zeit und eroberte die Bronzemedaille für Zwickau. Bernd Kaiser trat bei den Männern mit voller Kraft in die Pedale und kam auf einen guten 5.Platz. In der Gruppe der Hobbyfahrer vertrat Patrick Sommer die Muldestadt und verfehlte knapp Bronze (4.Platz).

Am Samstagvormittag stand dann schließlich das zweite Meisterschaftsrennen auf dem Turnierplan. Dieses wurde in der „Dortmunder Niere“ ausgetragen, einer fast 800 Meter langen Rundkurs-Trainingsstrecke. Der Kurs war für ein typisches Straßenrennen eigentlich viel zu kurz und so musste die Elite der Männer für 60 Kilometer 75 Runden sprinten und die Fahrer der anderen Klassen für 40 Kilometer 50 Runden fahren. Auch diesmal gingen die Geschwister Kaiser an den Start, doch reichte es trotz super Leistungen nicht für Edelmetalle (Bernd Kaiser 6.Platz; Antje Kaiser 5.Platz). Patrick Sommer startete erneut in der Gruppe der Hobby-Fahrer und erreichte einen tollen 2.Platz

Nach den Siegerehrungen feierten alle Zwickauer Sportler bei der Abschlussfeier, bei der wieder ein sehr unterhaltsames Programm geboten wurde. Am nächsten Morgen fuhren die Zwickauer mit reichlich Medaillen und vielen schönen Erinnerungen nach Hause. Und auch in 4 Jahren beim 25. deutschen Gehörlosen Sportfest 2020 werden wieder Zwickau antreten und für den GSV Zwickau kämpfen. Dann wird es in der sächsischen Heimat sein, denn Ausrichter soll der Dresdner GSV und Gehörlosensportverband Sachsen werden.

www.essen2016.de
www.dgs-vb.de
www.dgs-radsport.de